Malermeister A. Kauke
Goerallee 6
59077 Hamm-Herringen

Telefon: 0 23 81 / 40 18 05
Telefax: 0 23 81 / 40 35 25
info@malermeister-kauke.de

Neben der Arbeit... Engagement!

Selbstverständlich für uns - Engagement für die Mitmenschen. Ob das Aushelfen mit Farbe für die Schule, das Vermitteln von Maltechniken oder das betreuen von Kindern - Es ist uns wichtig zu helfen...

MCG-Schulhof wird bunter

Bönen. Wer auf dem Schulhof der Sekundarstufe 1 des Marie-Curie-Gymnasiums steht, dem wird schnell auffallen, wie trostlos dieser Platz wirkt. Zwei Basketballkörbe an den Wänden, einige Bänke drum herum. Ansonsten waren es am letzten Sonntag vor allem blaue Glasscherben, die Farbe in dieses Bild brachten.

Wer auf dem Schulhof der Sekundarstufe 1 des Marie-Curie-Gymnasiums steht, dem wird schnell auffallen, wie trostlos dieser Platz wirkt. Zwei Basketballkörbe an den Wänden, einige Bänke drum herum. Ansonsten waren es am letzten Sonntag vor allem blaue Glasscherben, die Farbe in dieses Bild brachten.


Doch das soll sich nun ändern: Ende März entstand die Idee, eine so genannte „Boulderwand“ zu installieren. Das ist eine Kletterwand, an der die Kinder sich austoben können, ohne dabei in gefährliche Höhen zu gelangen.

Schüler haben freiwillig mitgemacht
Der Lehrer Tom Caffier, der sich des Projekts angenommen hat, holte dann vor einiger Zeit noch seine Kollegin Jana Scheffler und ihren Kunst-Leistungskurs mit ins Boot.

Schüler und Lehrerin entwickelten daraufhin ein Konzept, wie die Wand gestaltet werden könnte. Heraus kam der Vorschlag, dass man „Bönen erklettern könnte“, wie Scheffler es beschreibt.

Und so wurden am Samstag Abend ab halb Elf im Hinterhof mit einem Projektor Konturen an die Wand „geworfen“: Wahrzeichen der Gemeinde sind dabei. Der Förderturm selbstverständlich, ebenso die alte Mühle. Und auch die Namenspatin der Schule durfte natürlich nicht fehlen. Die Nobelpreisträgerin Curie ist nun mit einem Portrait an der Wand „verewigt“.

Nicht alle hatten den ganzen Tag Zeit, einige kamen immer mal wieder vorbei. Doch insgesamt haben die meisten der 17 Schüler den ganzen Tag an der Wand gearbeitet. „Wir haben um 10 Uhr angefangen und hoffen, dass wir gegen 17 Uhr fertig sind, danach wird gegrillt“, skizzierte Tom Caffier den Ablauf des Sonntags.

Zwar kriegen die Schüler für ihr Engagement einen freien Tag als Ausgleich. Doch habe das noch keiner gewusst, als sie sich für das Projekt entschieden hätten – darauf legt Scheffler wert.

Projekt wäre fast noch gescheitert
Doch trotz aller Euphorie und Zustimmung: Fast wäre das Vorhaben am Sonntag noch gescheitert. Denn die Gemeinde Bönen wollte die Farbe stellen. Aber die fünf Flaschen, die von Gemeindeseite für dieses Vorhaben eingeplant wurden, reichten natürlich bei Weitem nicht für die 20 m², die die Fläche mit 8 m x 2,5 m Seitenlänge nun mal hat.

Kurz entschlossen – und nicht bereit, das Projekt so einfach aufzugeben – hat Jana Scheffler dann um 8 Uhr den Hammer Malermeister Andreas Kauke aus dem Schlaf geklingelt. Dieser war, trotz früher Stunde, nicht nur in der Lage, eine realistische Farbmenge für die Wand zu ermitteln, sondern auch noch bereit, den Schülern und Lehrern diese zu als Spende zu überlassen. Und so konnte der Pfingstsonntag doch noch sinnvoll und kreativ genutzt werden.

© DerWesten, Jonas Milk

Original-Artikel unter
http://www.derwesten.de/wr/staedte/boenen/mcg-schulhof-wird-bunter-id6701100.html

Kinder aus der Ukraine erholen sich in Hamm
Schulungszentrum Esmeralda
Malen, sprühen und walzen - Kinder aus Weißrussland gestalten eigene Kunstwerke